Lade Kurse

« Alle Kurse

REN RONG – CROSS OVER

5. November 2018 - 9. November 2018

| 330 €

REN RONG – CROSS OVER

Wer diesen Kurs belegt, wird einen kreativen temperamentvollen Lern- und Arbeitsprozess erleben. Ren Rong, ein global artist, steckt stets voller Ideen und Schaffensdrang, seine Spontaneität, Improvisation und Perfektion können ansteckend wirken. Er wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses damit vertraut machen, wie man unterschiedliche künstlerische Techniken, ja Gattungen, miteinander zu einem stimmigen Kunstwerk vereinen kann. Da können Relief und Malerei, Fotografie und Lackkunst, Dokumentation und Erfindung ineinander greifen, die persönliche Geschichte und wichtige Ereignisse, Familienbande, Zeitgeist, Philosophie, Natur, Politik und viele denkbare Themen und Motive Grundlagen der Bilder werden. Der in China geborene und auch in Deutschland ausgebildete vielseitige Künstler ist sehr kommunikativ, begleitet die Studierenden bei allen Arbeitsschritten und achtet darauf, dass sie in einer autonomen Ausdrucksweise ihr Werk fertig stellen. Nach Aussage bisheriger Kursteilnehmer/Innen ist eine solche Kurswoche ein großes Erlebnis. Und wer beispielsweise nur malen oder nur collagieren möchte, kann das natürlich auch tun.

Kurs-Nr. Kunstakademie Heimbach: 123.2


REN RONG

Maler und Bildhauer
geb. 1960 in Nanjing / Volksrepublik China
lebt und arbeitet in Bonn und China (Beijing)

CROSS-OVER

Nach seiner Ausbildung 1982-86 an der Kunstakademie in Nanjing, wo der Sozialistische Realismus gelehrt wurde, lebt er seit 1986 in der Bundesrepublik
Deutschland. Hier studierte er 1989-92 freie Malerei an den Kunstakademien Düsseldorf und Münster, er war 1992 Meisterschüler von Prof. Fritz Schwegler. 1993 wurde er mit dem Jahresstipendium des Kultusministeriums des Landes Schleswig-Holstein und 1994 mit dem Weilburger Förderpreis für Bildende Kunst ausgezeichnet. 1996 organisierte er im Auftrag des Kunstmuseums Bonn die Wanderausstellung „China – Malerei der Gegenwart“ und war 2000 Gastprofessor an der Hochschule für Gestaltung, Hamburg. – Viele Ausstellungen in Museen, Galerien, Kunstvereinen und Kunsthallen vor allem in China und Deutschland, USA, Canada, Schweiz, Frankreich, Spanien und Singapore. International in Sammlungen vertreten, viele Werke an öffentlichen
Orten. Ren Rong, der als ein Meister phantasievoller Formen gilt, gehört zu den weltweit bekanntesten Künstlern Chinas. Da er zwischen den Kulturen Chinas und Europas wandelt, verschmelzen sich in seinem Schaffen immer wieder die unterschiedlichen Elemente der westeuropäischen Moderne und der traditionellen chinesischen Kunst. Zu seinen bekanntesten Motiven gehört seit 1990 als Leitmotiv der „Pflanzenmensch“. Mit dieser Kunstfigur verbindet er in Collage, Holzrelief oder Eisenskulptur den traditionellen chinesischen Papierschnitt, den er meisterhaft beherrscht. Seine geistreichen Bilderfindungen vereinen gerne Menschliches und Vegetabiles zu Kreatürlichem, sie sprechen vom Prinzip des Lebens. Unterschiedliche Hintergründe mit Malerei, Fotografien, Dokumenten sowie mit biografischen, topografischen oder zeitgeschichtlichen Zusammenhängen gehören oft zu seiner unverwechselbaren
aktuellen Ausdrucksform.


<== Bei Fragen zum Kurs nimm Kontakt zum Anbieter auf. Du erhältst per E-Mail eine Kopie deiner Nachricht.