Lade Kurse

« Alle Kurse

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein ästhetisches Vergnügen – Die Kunst der Radierung

24. April 2019 - 28. April 2019

| 365 €

Helmut Anton Zirkelbach – Ein ästhetisches Vergnügen – Die Kunst der Radierung

Einführung in die Technik, Zeichnerische Grundübungen, Erproben der verschiedenen Techniken, Herstellung der Druckplatten ( Zink) , bis hin zum korrekt beschrifteten Druckbogen. Vom Entwurf zur fertigen Radierung In diesem Kurs werden die elementaren Tiefdrucktechniken wie Kaltnadel, Ätzradierung, Aquatinta, Vernis-mou, und Aussprengtechnik vorgestellt. Die Annäherung an die gestalterischen Möglichkeiten der Radierung wird unterstützt durch originale Drucke, Druckdemonstrationen und praktische Übungen. Mit einer Radierung lassen sich komplexe und individuelle Ausdruckswerte erzielen, in der die unmittelbare Handschrift gepaart mit der Präzision der radierten Linie hervortritt. Zu allen angebotenen Übungen kann frei oder auch unter Anleitung (experimentell) gearbeitet werden. Vor allem aber geht es um eigene Ideen, welche mit der Radiertechnik in eine Bildsprache umgesetzt werden sollen.

Die Kunst der Radierung, deren Anfänge bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen, ist ein ausgereiftes kunsttechnisches Verfahren, das immer noch viel Freiraum für Experimente bietet. Künstler der Moderne wie beispielsweise Miro, Picasso, Chagall, Dali oder Horst Janssen und Johnny Friedländer waren leidenschaftliche Radierer. Helmut Anton Zirkelbach setzt aktuell diese Kunst auf höchstem Niveau fort. Technisch absolut erfahren und künstlerisch mit autonomer Handschrift schafft er in Dimension, Farbigkeit und Ausdruck aufsehenerregende Blätter und Bögen. Seine Erfahrungen in der Vermittlung von Radiertechnik und Stilsprache befähigen ihn zu anspruchsvollen und ertragreichen Kursen, in denen sowohl Einsteigern die Angst vor dem Arbeitsprozess genommen wird als auch Fortgeschrittene ihre Art der Radierkunst optimieren können. Eine notwendige strenge Systematik steht neben freien kreativen Form- und Farbprozessen, die der Künstler individuell begleitet. So wird man nicht nur diese geheimnisvolle druckgrafische Kunst verstehen, sondern in ihr zu einer individuellen Bildsprache – ob gegenständlich, abstrakt oder informell – gelangen. – Der Kurs findet in kleiner Besetzung im druckgrafischen Atelier statt, wo eine eigene große Radierpresse steht.

Kursbeschreibung


<== Bei Fragen zum Kurs nimm Kontakt zum Anbieter auf. Du erhältst per E-Mail eine Kopie deiner Nachricht.

Bei Gefallen - gerne teilen

Kunstkurse und mehr

Monatlich - Interessantes aus unserem Kunstkurse-Angebot, neue Kursanbieter, neue Trends und Techniken.
Abonnieren
Probiere es aus, du kanst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen