Liebe Claudia,

du bist zertifizierte Yoga-Lehrerin und lebst in Frankfurt. Wir haben uns im Oktober 2016 in Leipzig während eines Malkurses von Berit Mücke kennengelernt. Dieser fand im landschaftlich reizvollen Auetal im Gutshof Stahmeln statt. Du warst die Veranstalterin.

Wie kommt es dazu, dass du als Frankfurterin Mal-und Zeichenevents in Leipzig veranstaltest?

Das hat sehr viel mit der deutschen Geschichte zu tun. Mein Vater ist als Kind im Gutshof Stahmeln in Leipzig aufgewachsen. Der Gutshofs ist nach dem Krieg enteignet worden und meine Eltern sind in den Westen geflüchtet. Nach der Wende hat sich mein Vater mit 75 Jahren dann seinem Lebenstraum gestellt: er wollte in seine alte Heimat Leipzig zurückkehren. Also hat er den Hof zurück gekauft und saniert. Er hat viel Kraft in die aufwendige Restauration gesteckt. Es sollte alles so werden, wie es früher war. Selbst den großen Garten hat er nach alten Fotografien wieder genau so angelegt.

Vor drei Jahre ist er gestorben und meine 90-jährige Mutter kümmert sich nun um die große Herausforderung, das Haus zu pflegen und den Garten in Stand zu halten. Da braucht sie natürlich Unterstützung und das Engagement der ganzen Familie ist gefragt. Ich bin deswegen viel in Leipzig, lerne diese schöne Stadt kennen und harke die unglaublichen Laubberge der bis zu 200 Jahre alten Bäume zusammen. Mein Bruder kümmert sich um die Finanzen und seine beiden Töchter und mein Sohn sind musikalisch im Haus unterwegs. Mit den Kunst- und Yogakursen möchte ich zusätzlich Leben ins Haus bringen.

Was ist das Besondere an deinen Veranstaltungen?

Die Yogastunden werden in die Kurse integriert, also morgens oder am Abend gibt es eine Yogastunde. Dort machen wir ganz einfache Übungssequenzen, da kann im Prinzip jeder Teilnehmer mithalten. Dies ist natürlich optional und im Preis inbegriffen. Es freut mich sehr, dass die Kombination von Malerei und Zeichnen mit Yoga gut ankommt. Die Teilnehmer berichten, dass sie sich schneller und intensiver auf den kreativen Prozess einstellen können. Sie kommen schneller in ihrer eigenen kreativen Mitte an.

Mittags koche ich und manche Teilnehmer übernachten dann auch im Haus. Dadurch entsteht immer eine unglaublich intensive und offene Atmosphäre in einer sehr kleinen Gruppe bis zu acht Teilnehmern, das ist einfach schön. Und das ist auch meine eigene Motivation, das überhaupt zu machen, es macht mir so viel Spaß!

Claudia Rauer

Wie kamst du zum Yoga?

Ich kam selber vor 20 Jahren zum Yoga in einer sehr anstrengenden Lebensphase und habe damals schnell gemerkt, dass Yoga mir hilft, wieder mehr in meiner Mitte anzukommen. Später habe ich dann selbst mehrere Yoga Ausbildungen gemacht und bin nun seit über 10 Jahren Yogalehrerin. Es macht mir ungeheuren Spaß, die Erfahrungen des Yoga weiter zu geben und zu beobachten, wie sehr die Menschen davon profitieren.

Du selbst malst auch. Was interessiert dich am meisten bei deiner eigenen Arbeit?

Ich habe Grafik Design studiert und auch sehr lange in einem kreativen Beruf gearbeitet. Mit dem Malen habe ich eigentlich mit 16 angefangen und es hat mein Leben irgendwie immer begleitet, es ist aber eigentlich eher ein Ausdrucksmittel für mich, als wirkliche ehrgeizige Kunst. Ich habe einige Male bei der Sommerakademie Leipzig teilgenommen und dort Kontakte zur Leipziger Kunstszene bekommen. Dort entstand dann auch die Idee, das Yoga mit dem Kreativen zu verbinden.

Gutshof Stahmeln, Malkurs LeipzigHast du wie dein Vater einen Lebenstraum?

Schön wäre es natürlich, dieses wunderschöne alte Haus in so eine Art Kunst/Kultur/Yoga/Tanz …. Zentrum zu verwandeln. Das ist aber in erster Linie auch ein sehr großer organisatorischer und finanzieller Aufwand. Ich versuche da im Augenblick eine yogische Haltung zu bewahren und bin nicht so fixiert. Ich lasse mich mal drauf ein, wie es in der nächsten Zeit angenommen wird. Ich freue mich sehr über die Dinge, die funktionieren, die anderen werden eben losgelassen. Also irgendwie alles Yoga!

Vielen Dank für das Interview!

2017-05-16T09:58:20+00:00Categories: Blog, Interview|Tags: , |